Street Art Guide Graz | Urban Art und Murals in Graz zu Fuß erkunden | Street Art Wanderwege Graz

Karte / Stadtplan - inkl PDF-Map - Infos unten

Mit dem Buch STREET ART GUIDE AUSTRIA unterwegs durch GRAZ und die STEIERMARK - mit allen Infos zu Kunstwerken am Weg:

Street Art Wanderweg Graz 1

GRAZ HAUPTBAHNHOF - Annenstraße, Kunsthaus, LEND, GEIDORF, EGGENBERG, REININGHAUS - GRAZ HAUPTBAHNHOF
Start / Ziel: Graz Hauptbahnhof, Europaplatz 4, 8020 Graz
Länge: ca. 20 km
Zeit zu Fuß: ca. 4h

In Graz wird Street Art seit vielen Jahren groß geschrieben. Einige Werke überdauern bereits mehr als ein Jahrzehnt, aber die lokale Szene ist lebendiger denn je. Machen wir uns auf den Weg zu den spannendsten Werken!

  • Mural Graz
  • Kunsthaus Graz
  • Mural Graz
  • Uhrturm Schlossberg Graz
  • Mural Graz
  • Street Art Guide Graz
  • Mural Graz
  • Street Art Guide Austria

Route: Dieser Wanderweg führt vom Hauptbahnhof über die Annenstraße in versteckte kleine Gassen, wie die Niesenbergergasse, vorbei am KH der Elisabethinen und dort zu einer Mauer mit Werken von NYCHOS, PERMANENT UNIT, BANDE und anderen Künstler*innen. Die Murals dort sind bereits 2010 im Rahmen von Four Elements entstanden. Unweit davon kommen wir auf der anderen Seite der Annenstraße in die parallel dazu liegende Strauchergasse, wo sich der SCOPE GRAFFITISHOP befindet. Seit einigen Jahren ist dieser Anlaufpunkt für Künstler*innen und all jene, die Graffiti Utensilien wie Farben und Zubehör benötigen. Wir spazieren durch den Volksgarten, der von einem kleinen Bach gequert wird und an dessen südlichen Wänden auch ein paar Artists ihre Werke hinterlassen haben. Vorbei am Orpheum Graz, einer wichtigen Konzertlocation, vorbei am Kunsthaus, dem Kunsthauscafé und dem Café Tribeka spazieren zur Erzherzog-Johann-Brücke. Diese ist nicht nur bekannt für ihren perfekten Blick auf bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Grazer Uhrturm und Schlossberg, sondern auch für die vielen bunten Vorhängeschlösser an ihrem Geländer. Sehr bunt gestaltet wird aber auch jedes Jahr der City Peach Graz, eine wunderbare Outdoor Bar direkt an der Mur. 2022 wurde die Wand von GERNOT PASSATH und JÜRGEN GRITZNER gestaltet. Über die Mariahilfer Straße geht es vorbei an vielen Kunst- und Designshops, Ateliers und Lokalen wie dem Café Centraal. MARIO PAUKOVIC hat hier auf der Fassade eines Frisörsalons ein Werk gestaltet. Nicht weit davon, parallel zur Murinsel am Lendkai hat auch PUG das Schaufenster eines Haarsalons bemalt. Vom Lendplatz und dem dazugehörigen Bauernmarkt aus sichtbar, blickt uns 'Yoga John' entgegegen, ein seit 2008 die Gegend prägendes Mural von PERMANENT UNIT, das zur Street Art Ikone in Graz geworden ist. Vorbei am PPC, geht es in die Wiener Straße zu einem Werk von TOM LOHNER und STEFAN EHRENREICH und dann weiter über die Keplerbrücke. Am Fuße des Schloßbergs befindet sich das SUb, eine wichtige Location für Subkultur, dessen Fassade ein Mural von MARTIN KOLLMANN und CHRISTIAN BRIX ziert. Nicht nur dort, sondern auch am und im Schlossberg (Dom im Berg) finden immer wieder tolle Musikveranstaltung statt. In vielen Innenstadtlocations bereichern auch jährlich das springfestival und das Elevate Festival die Landschaft. Im auf dem anderen Ufer der Mur liegenden Viertel Lend ist auch das Lendwirbel Festival jedes Jahr impulsgebend für Subkultur in Graz. Etwas nördlich davon spazieren wir weiter in den Bezirk Geidorf und in die Muchargasse. Viele schöne Gründerzeitbauten mit modernen Elementen werden hier u.a. durch Garagentore, gestaltet von DAVID LEITNER, ergänzt. Am schon sehr grünen Waldrand etwas nördlicher gelegen befindet sich das Gelände der WKO Steiermark, wo wir von der Straße aus ein Werk von DECASA, CAROLA DEUTSCH finden.
Von hier aus könnten wir in Richtung Südwesten weiterspazieren und über den Stadtpark, das Univiertel der Uni Graz und die hippe Zinzendorfgasse mit Specialty Coffee Shops, Parklets und netten Bars in Richtung Zentrum zurückkehren.
Tun wir aber nicht.
Wir entscheiden uns, in Richtung Westen weiterzuspazieren und queren die Kalvarienbrücke, wo wir direkt am Kalvariengürtel Walls von SEAS und nur ein wenig weiter von DECASA, CAROLA DEUTSCH finden. Über die Peter-Tunner-Gasse kommen wir ins Neubaugebiet der Smart City Graz, wo sich auch die Helmut List Halle befindet. Die Fassade der Waagner-Biro-Straße 117 wurde von unzähligen Street Artists bemalt und verändert sich laufend. Zuletzt hat hier der JAM117 stattgefunden - ein paar der dort entstandenen Werke und die dazugehörigen Infos haben wir als Bonusmaterial zu unserem Buch STREET ART GUIDE AUSTRIA für euch auch zur Verfügung gestellt - dazu kommt ihr über unser kostenloses PDF mit der Map der Street Art Wanderwege Graz (Map einfach ausdrucken oder am Smartphone mitnehmen): HIER kostenlos herunterladen.
Neben SEAS, SIZE TWO, STASH und GERNOT PASSATH findet ihr hier u.a. Werke von HOLLA HOOP, RUIN, FRIEND, JAKOB DER BRUDER, PERK_UP, BEN APACHE und DON DEUS. Auch in der Daungasse wurden übrigens ein paar Pieces gemalt. Von hier aus kann man den Weg abkürzen und kommt über die Rückseite wieder zum Hauptbahnhof. Oder man macht noch einen Abstecher zu einem Werk von DAVID LEITNER in Eggenberg und ins ebenfalls neu errichtete Wohnviertel auf den Reininghausgründen. Hier wechseln sich moderne Architektur, kontemporäre clevere Stadtplanung und noch bestehende alte Fabriksgebäude ab und geben dem ganzen eine sehr gelungene urbane Ästhetik. Natürlich trägt dazu auch das Werk von PERK_UP und FRIEND bei der Bim-Endstation Reininghaus bei. Vorbei am modernen K1 Tower mit dem K1 Kunstforum geht es zurück zum Hauptbahnhof.

Die Routen sind nicht beschildert - entweder unser Street Art Guide Austria Buch mitnehmen und/oder den PDF-Karten ausgedruckt oder am Handy folgen.

Wanderkarte zum Ausdrucken oder als PDF fürs Handy kostenlos herunterladen:

Street Art Wanderweg Graz 2

GRAZ HAUPTBAHNHOF - Annenstraße, GRIES, STADTSTRAND, TAGGERWERK, AUGARTEN, JAKOMINI, JOANNEUMSVIERTEL, INNERE STADT, LEND - GRAZ HAUPTBAHNHOF
Start / Ziel: Graz Hauptbahnhof, Europaplatz 4, 8020 Graz
Länge: ca. 16 km
Zeit zu Fuß: ca. 3:30h

Route: Unser zweiter Street Art Wanderweg in Graz startet wieder am Grazer Hauptbahnhof. Von der Annengasse biegen wir diesmal gleich beim Leiner in die Traungauergasse, wo wir ein Werk GERNOT PASSATH finden. Über die Niesenbergergasse und Idlhofgasse geht es weiter in die Ungergasse mit einem Werk von TELMO MIEL auf einer Fassade vom Kunstfreiraum Papierfabrik, das im Rahmen des Livin' Streets Festivals entstanden ist. Wir befinden uns im Bezirk Gries, unweit des Griesplatzes. In der Feuerbachgasse hat NEO ein Elektrizitätsgebäude gestaltet, weiter unten finden wir zwei lange Wände, gestaltet von MARIO PAUKOVIC. Im Rahmen vom Festival Micro Galleries wurden die Fassaden der Rosenkranzgasse, Bürgerspitalgasse und Reichengasse gestaltet.

  • Mural Graz
  • Stadtstrand Graz
  • Street Art Graz
  • Fahrraeder Graz
  • Mural Graz
  • Mural Graz
  • Street Art Guide Austria

Hier finden wir u.a. Werke von ROBIN ABRAMOVIC, EKIM, ZION und BERNI AND ROMAN. Als wichtiges Kulturzentrum fördert die Postgarage auch Street Art und Graffiti. Im Rahmen von Four Elements haben u.a. JOY und NEO hier die Fassade gestaltet. Darüber hinaus finden wir hier einige Werke weiterer Künstler*innen. Das Urban Art Festival Styria / Future Icons ist verantwortlich für die vielen Murals auf den Fassaden des STUWO Student Housing am Eggenberger Gürtel. Hier sehen wir u.a. Werke von LUNAR, HNRX, MOTS, KJ263 und vielen anderen. Gegenüber, auf der anderen Straßenseite ist ein Werk von NILS WESTERGARD von der Straße aus zu sehen. Das nächste Kunstwerk ist etwas südlicher gelegen. Eventuell fahren wir hier ein Stück mit dem Bus oder Fahrrad. Eine Wand der Justizanstalt Karlau wurde vom Künstler VIKTOR KRÖLL gestaltet. Das nächste Werk stammt von TOM LOHNER und MICHI POTZINGER und befindet sich auf dem Gebäude der UTSC Dance Unity, gegenüber der Bakerhouse Gallery, einer wichtigen Grazer Galerie, die einige Street Artists zeigt. Nachdem die Wanderung nun doch schon etwas länger ist, gönnen wir uns eine Pause in der Sonne am wunderbaren beruhigten Ufer der Mur am FlussFluss @ Stadtstrand Graz. Gleich daneben befindet sich auch das Veranstaltungszentrum Seifenfabrik.
Für den Rückweg bereiten wir uns gleich auf das nächste Highlight vor, die vielen überdimensionalen Murals auf dem Gebäude des TAGGERWERK, die großteils im Rahmen des Livin' Streets Festivals entstanden sind. U.a. finden wir hier Werke von FRAU ISA, DAVID LEITNER, PERK_UP, HNRX, ALEXIS DIAZ, JAZ, NYCHOS, SEAS, OMAR, GAMS, EVOCA1, SUCK, ZMES und vielen mehr.
Auch das Augartenbad am angrenzenden Augarten wurde gestaltet. Hier queren wir auf die östliche Seite der Mur, nach Jakomini. PERMANENT UNIT hat die Fassade des Drahtesel Geschäfts bunt bemalt. Über den Jakominiplatz, vorbei am vegetarischen Restaurant Ginko, durch das Joanneumsviertel, vorbei am Ducks coffee shop, durch die Landhausgasse, Herrengasse, über den Grazer Hauptplatz mit einer eventuellen exotischen Getränke-Erfrischung bei Jodl queren wir die Altstadt von Graz und finden am Rückweg zum Hauptbahnhof unweit der Annengasse in der Dominikanergasse das letzte Mural dieses Street Art Wanderweges 2, ein Werk von GERNOT PASSATH und GEORG DINSTL, einen meterlangen blauen Wal, der vor einigen Jahren im Rahmen eines Graffiti Workshops gemalt wurde.

Die Routen sind nicht beschildert - entweder unser Street Art Guide Austria Buch mitnehmen und/oder den PDF-Karten ausgedruckt oder am Handy folgen.

Unser STREET ART GUIDE AUSTRIA Buch zeigt die Werke mit Fotos, Maps, genauen Adressen und allen Infos zu den Werken - in GRAZ, vielen weiteren Orten der STEIERMARK, sowie ganz Österreichs, in allen 9 Bundesländern:

  • Street Art Guide Austria
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Mural
  • Map Preview


Wanderkarte zum Ausdrucken oder als PDF fürs Handy kostenlos herunterladen:

Beide Wanderwege starten am Grazer Hauptbahnhof,
sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und führen wieder zum Ausgangspunkt. Sie können an jedem beliebigen Punkt auf der Route begonnen werden und selbstverständlich in mehreren Teilabschnitten gegangen werden.
Es wird empfohlen, den eingezeichneten Routen möglichst genau zu folgen, um möglichst viele Kunstwerke zu sehen.

Fotos, Infos und genaue Adressen zu Werken finden sich in unserem Buch STREET ART GUIDE AUSTRIA:

Die Benützung der vorgeschlagenen Routen der Wanderwege erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Routen sind nicht beschildert - entweder unser Street Art Guide Buch mitnehmen oder der PDF-Karte ausgedruckt oder am Handy folgen.
Es ist unbedingt angeraten, Straßen nur auf Zebrastreifen zu queren und auf den Verkehr stets Acht zu geben. Betreten von Innenhöfen und Privatgrund immer nur wenn gestattet.

Bitte haltet euch stets an die aktuellen Hygienemaßnahmen und haltet Abstand zu anderen Personen.
Der Autor übernimmt keine Verantwortung für Inhalt, Richtigkeit oder Vollständigkeit. Buch-Previews sind nur repräsentativ. Das finale Buch kann anders aussehen.
Es besteht keinerlei Verbindung zwischen diesen Routen / Wanderwegen und den offiziellen Wanderwegen von Stadt/Land/Bund oder anderen Institutionen.